Hanseair | Kunstflugausbildung in Hamburg
Wer den Grundausbildungen noch ein fliegerisches „Highlight“ hinzufügen möchte, kann in unserer GROB 115 D einsteigen und lernen, sich mit Drehen und Wenden in der dritten Dimension zu bewegen
Kunstflugausbildung,Privatpilotenausbildung, Hamburg, Lizenz, Flugschule,
16323
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16323,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Kunstflugausbildung

Kunstflugausbildung in Hamburg

Kunstflugausbildung

Wer den Grundausbildungen noch ein fliegerisches „Highlight“ hinzufügen möchte, kann in unserer GROB 115 D einsteigen und lernen, sich mit Drehen und Wenden in der dritten Dimension zu bewegen.

Mehr über die Kunstflugausbildung

Vorraussetzungen zum Beginn Light Aircraft Pilot Licence (LAPL-A)

Die Kunstfluausbildung wird in der Flugschule Hanseair auf dem Flugzeugmuster Grob 115 D durchgeführt. Diese Maschine ist von der Firma Grob Aircraft für die militärische, fliegerische Grundschulung erdacht und konstruiert worden. Neben der sehr einfachen und sicheren Auslegung für die Grundschulung in der Pilotenausbildung hat die Maschine die Fähigkeit in den Kunstfbereich mit seinen hohen Anforderungen an Stabilität und fliegerischen Eigenschaften vorzustoßen.

Sie ist von der EASA gem. Kennblatt als Kunstflugzeug zugelassen und zertifiziert für die Belastungen von +6 G bis -3 G. Außerdem ist sie durch ihr Christensen Öl- und Treibstoffsystem voll rückenflugtauglich, was vor allem beim sicheren und entspannten Durchfliegen von Loopings und dem Trudeln ein unschätzbarer Vorteil ist.

Besonders die Auslegung als side-by-side-Zweisitzer und Bugradflugzeug erleichtert den Einstieg in den Kunstflug. Eine direkte Kommunikation zwischen Flugschüler und Fluglehrer ist jederzeit gewähleistet und es muss nicht erst kostenträchtige Spornraderfahrung gesammelt werden. Meist finden sich die Piloten, welche Cessna- oder Pipererfahrung haben, von der ersten Flugstunde an sofort auf der Grob 115 D zurecht.

Die Zielsetzung der Kunstflugausbildung in der Flugschule Hanseair soll das sichere und gekonnte Durchfliegen der Basisfiguren und eines Kunstflugprogrammes sein.

Die Kunstflugausbildung wird nicht an wettkampforientierten Maßstäben durchgeführt. Sie dient dem sicheren und legalen Vertiefen des weiteren Übens im Kunstflugbereich.

Nach Durchlaufen der Kunstflugausbildung stellt die Flugschule Hanseair eine Bescheinigung aus. Diese Bescheinigung wird bei der zuständigen Luftfahrtbehörde eingereicht und der Bewerber erhält dann den Eintrag in seine Lizenz. Eine behördliche, theoretische oder praktische Prüfung findet nicht statt.

Voraussetzungen zum Beginn der Kunstflugausbildung

50 Flugstunden als verantwortlicher Flugzeugführer.

Kostenrahmen der Kunstflugausbildung

5 Flugstunden inkl. Fluglehrer: 1.700 ,- Euro inkl. MwSt.

Landegebühren nach Bedarf.

Die Kunstflugausbildung starten?

Fügen Sie Ihrem fliegerischen Können ein Highlight hinzu! Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!